Zwergenwiese - BioBoden Genossenschaft

BIOBODEN GENOSSENSCHAFT –
GEMEINSAM FÜR MEHR BIO-LEBENSMITTEL AUS DEUTSCHLAND

 

Seit Bestehen der Zwergenwiese (1979) spielen die Stärkung des Bio-Landbaus und die Erhaltung der Sortenvielfalt eine große Rolle bei der Beschaffung der kontrolliert biologischen Zutaten. Unsere Einkäufer sind daher permanent auf der Suche nach neuen und auch „ alten“  Gemüse- und Obstsorten. Gerade weil sich diese alten Sorten über Jahrzehnte sehr gut an ihre Umgebung angepasst haben, leisten sie der menschlichen Ernährung gute Dienste. Beim Saatgut haben wir durch den engen Kontakt zu unseren Bio-Bauern auch die Obhut über CMS freies Saatgut . Wir von ZWERGENWIESE bevorzugen Bio-Landwirte aus der Region („rund um den Schornstein“) und fördern gezielt den Bio-Anbau in ganz Deutschland.

 

Wir haben nur eine Welt – gerade mal ein Viertel der Erdoberfläche kann als Acker- und Weideland, Wald und Fischgrund genutzt werden. Fruchtbarer Boden ist oft nur einen Spatenstich tief. Gesunder Boden ist die Grundlage für gesundes Leben. Er ist Voraussetzung für nahrhafte und ökologisch erzeugte Lebensmittel. Weil er außerdem einmalig und begrenzt ist, müssen wir ihn schadlos halten, frei von Pestiziden, frei von Gentechnik und frei von Monokulturen. Nur wenn der Boden in seiner natürlichen Güte bewahrt bleibt und entsprechend nur mit natürlichen Stoffen gepflegt wird, bleibt seine Fruchtbarkeit erhalten. Dann können auf ihm die besten Pflanzen und Früchte gedeihen, die den Menschen wertvoll ernähren. Deshalb ist ZWERGENWIESE Gründungspartner bei der BioBoden Genossenschaft:

 

Die BioBoden Genossenschaft weitet Flächen für die ökologische Landwirtschaft aus und sorgt so für mehr regionale Bio-Lebensmittel.
Immer mehr Menschen in Deutschland legen Wert auf eine gesunde Ernährung. Aber: Die hiesige Bio-Landwirtschaft kommt bei der Nachfrage nach Bio-Produkten längst nicht mehr nach.
Teilt man die global zur Verfügung stehende Anbaufläche von 1,4 Milliarden Hektar durch die 7 Milliarden Menschen auf der Erde, stehen derzeit rein rechnerisch jedem 2.000 Quadratmeter Boden für die eigenen Bedürfnisse zur Verfügung. Darauf muss alles Platz haben, was der Mensch zum Leben braucht: Feldfrüchte, Gemüse, Futter fürs Vieh…

 

Mit unserer Mitgliedschaft bei der BioBoden Genossenschaft übernehmen wir zusätzliche Verantwortung für mehr gesunden Boden und mehr regionale Bio-Lebensmittel. Je mehr Menschen sich dazu entschließen, die Genossenschaft als Mitglied zu unterstützen, desto mehr Flächen können gerettet werden und die Zukunft einer gesunden Ernährung sichern.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der
BioBoden Genossenschaft.